Mitte


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Bezirke, Bezirksvertretung

Bielefeld Mitte. Das grüne Herz der Stadt

Im Stadtteil Mitte wohnen ungefähr 70 000 Einwohner, somit ist die BZV – Mitte für den größten Stadtbezirk in Bi. zuständig. Hier werden auch Planungen vorgestellt, die ein Votum vom Rat der Stadt benötigen, z.B. die Gestaltung des Kesselbrinks, da sie von übergeordneter Bedeutung sind.

Bei der letzten Kommunalwahl 2014 haben wir Grüne 5 Sitze errungen – insgesamt hat die Bezirksvertretung 19 Sitze. Stellvertretender Bezirksbürgermeister ist unser GRÜNER Gerald Gutwald.

Bezirke-MitteEINZELHANDEL in unserer STADT

Wir GRÜNE setzen uns für eine vielfältige und fußläufige Einzelhandelsstruktur in der City und in den Stadtteilen ein. Hierzu wollen wir das Einzelhandelsangebot durch Neuansiedlungsprojekte (z.B. das neu geplante Shoppingcenter) stadtverträglich und im Sinne zeitgemäßen Einkaufsverhaltens weiterentwickeln.

Ein breit gefächertes innerstädtisches Einzelhandelsangebot trägt stark zur Attraktivität einer Stadt bei und wirkt dem Trend des Factory-Outlet-Tourismus entgegen. Dabei muss dem bestehenden Einzelhandel Bielefelds mit seinen zum großen Teil noch familiengeführten Einzelhandelsgeschäften ein starkes Augenmerk gelten, um diese vielfältige Struktur beizubehalten.

Zukünftige JAHNPLATZGESTALTUNG – LINIE 5

Der Jahnplatz nimmt unter den Bielefelder Plätzen, nicht zuletzt durch seine zentrale Lage, eine besondere Stellung ein. Er dient der zeit vor allem als Hauptverkehrsknotenpunkt. Bei der Diskussion um die Zukunft dieses Platzes werden wir GRÜNE uns besonders für eine Erhöhung der Aufenthaltsqualität einsetzen. Ob der Jahnplatz einmal völlig frei von Individualverkehr sein kann, wird das laufende Verkehrsgutachten zeigen. Fest steht, dass weniger Autoverkehr auf diesem Platz schon wegen der großen Fussgängerströme notwendig ist.

BELEBUNG öffentlicher PLÄTZE

Der Kesselbrink ist fertig und es ist ein Platz mit besonderer Anziehungskraft entstanden. Hier trifft man
sich an Markttagen, Skater zeigen ihre Künste, das Wasserspiel sorgt für Erfrischung und demnächst wird ein
Café dazukommen. Auch der Siegfriedplatz, der Alte Markt und der Emil-Groß-Platz sind Orte urbaner Lebensfreude.

Was fehlt? Der Bahnhofsvorplatz, der Klosterplatz, der Neumarkt und viele andere Plätze in Mitte, die derzeit noch „leer“ und „ohne Gesicht“ sind, müssen attraktiver gestaltet werden.

GRÜNE Plätze und WEGE erhalten

Wir haben viele kleine Parkanlagen, das „Grüne Band“, zusammenhängende Grünbeziehungen, die im Sommer für ein gesundes Stadtklima enorm wichtig sind. Diese wollen wir weiter erhalten und aufwerten.

Es fehlen in allen Bezirken kleine Bolzplätze, Volleyballfelder oder Basketballkörbe für Jugendliche. Unser Grün, die vielen vitalen Bäume und Hecken, muss erhalten bleiben. Dafür werden wir uns auch weiter einsetzen!

BÜRGERBETEILIGUNG – Mehr davon!

Bürgerliches und ehrenamtliches Engagement belebt das Miteinander in unserer Stadt. Wir werden weiterhin für aus der Bürgerschaft entstehende Initiativen ein offenes Ohr haben und sie bei ihren Initiativen unterstützen. Notwendige Infrastrukturmaßnahmen sind für die Betroffenen oft nicht schön. Dennoch müssen Straßen saniert
oder alte Abwasserkanäle erneuert werden.

Wir GRÜNEN fordern: Baumaßnahmen möglichst zeitlich straffen und unter stärkerer Beteiligung der Bürger*innen verträglich durchführen.

SCHULEN und KITAS

Die Sicherung der Ausstattung der Schulen in unserem Stadtbezirk bleibt für uns ein wichtiges Anliegen. Schulen brauchen auch in Zeiten knapper Kassen Geld für nötige Sanierungsarbeiten. So wurde das Max-Planck-Gymnasium neu gebaut, Ganztagsplätze wurden ausgeweitet und nötige zusätzliche Mensaplätze geschaffen.Es wurden viele neue Kitas in Mitte errichtet, aber der Ausbau in Wohn- oder Arbeitsplatznähe muss weitergehen.

Vielfältige KULTUR liegt uns am Herzen

Bielefeld hat in Mitte eine ganze Menge zu bieten: Neben den bewährten städtischen Angeboten, findet sich eine Vielzahl kreativer, nicht kommerzieller Angebote. Trotz knapper Kassen werden wir GRÜNEN uns auch weiterhin für die bestehende Vielfalt des Kulturangebots in  unserem Bezirk einsetzen. Kernpunkte bilden hier die Erweiterung des nicht kommerziellen Angebots für  Jugendliche und die Unterstützung der freien Kulturszene.

VERKEHR muss sein – aber WIE?

Lärm und Luftverschmutzung ist in Innenstädten ein wichtiges Thema. Für die Reduzierung der Emissionen brauchen wir mehr und bessere Radwege, Tempo 30 in allen Wohngebieten, mehr Car-Sharing und vor allem: einen guten ÖPNV.


Unsere Bezirksvertreter