Stieghorst


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Bezirke, Bezirksvertretung

Stieghorst. Liebenswert. Grün.

Der Bezirk Stieghorst entwickelte sich in den 70er Jahren aus fünf selbständigen Bauernschaften. Industrialisierung und Flüchtlingszuströme haben den ländlichen Charakter stark verändert. Weitere Zuzüge haben vor allem im Bereich Sieker – Mitte Hochhausbebauungen entstehen lassen.

Bezirke-StieghorstStieghorst! Lebenswert! Grün!

Es geht voran: Die Osningstraße wurde zurückgebaut und hat einen Radweg bekommen. Anwohner*innen und Schulkinder können dank neuer Querungshilfen besser über die Straße gelangen. Ähnliches muss auch an anderer Stelle in unserem Stadtteil passieren.

Die Studie von moBiel zum Ausbau der Stadtbahnverbindungen hat für die Linie 3 eine Trasse bis Hillegossen vorgeschlagen. Dieser Vorschlag soll weiterverfolgt werden. Diese Verlängerung ermöglicht vielen, auch älteren, Stieghorster*innen mehr Mobilität.

Durch das Projekt „Soziale Stadt Sieker“ ist in der „Alten Gärtnerei“ ein tolles Jugendzentrum umgesetzt geworden.

Kindern und Alten gehört die Zukunft!

Die Stadt Bielefeld und auch der Stadtbezirk Stieghorst sollen trotz älter werdender Bevölkerung zukunftsfähig bleiben. Deshalb setzen wir uns weiter für Kinder- und Familienfreundlichkeit ein.

Kinder brauchen gesunde Nahrung in Kindergarten und Schule. Sie brauchen Freiräume, Straßen und Orte, wo sie sicher spielen können. Frische Luft in gesunder Umwelt tut ihnen gut. Deshalb setzen wir uns für Tempo 30 in der Stadt ein. In Wohngebieten wollen wir Quartiersstraßen als Spielstraßen ausweisen.

In der Nachbarschaft von Wohngebieten setzen wir uns für Freiräume ein, die Jugendliche selbst gestalten und erhalten können. Das Freizeitzentrum Stieghorst ist zu solch einem lebendigen Ort geworden.

Wir wollen auch die Chancen des Projekts „Soziale Stadt Sieker“ nutzen, das überwiegend mit europäischen Mitteln verwirklicht wurde. Die „Alte Gärtnerei“ kann schon jetzt als Begegnungszentrum für Jung und Alt und verschiedene kulturelle Gruppen und Events genutzt werden.

Junge Familien und Alleinerziehende brauchen mehr Betreuungsangebote für Kinder. Deshalb fordern wir den weiteren Ausbau von Ganztagsplätzen an allen Schulformen.

An der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesamtschule in Stieghorst wird seit vielen Jahren die Inklusion von Kindern mit Förderbedarf erfolgreich praktiziert. Gelebte Inklusion eröffnet viele Vorteile für alle Kinder. Wir setzen uns daher dafür ein, dass dieses Konzept an allen Schulen eingeführt wird.

Grünes Stieghorst, grünes Bielefeld – gewappnet für die Zukunft!

Stieghorst verändert sich. Die britische Armee zieht ab, ausgedehnte Kasernenflächen stehen zur Verfügung und müssen umgestaltet werden. Die große Brachfläche mitten in Sieker rings um das Jugendhaus „Alte Gärtnerei“ wird zum Sieker-Park umgebaut. Die Verlängerung der Linie 3 verlangt bürgerverträgliche Gestaltung für die Trasse und ihren Ausbau. Dies sind ein paar Beispiele für den Wandel von Stieghorst.

Dabei wollen wir die Chance nutzen, neue Konzepte der ökologischen Stadtentwicklung zum Wohle der Bevölkerung umzusetzen und gleichzeitig den Stadtteil attraktiver machen – denn:  GRÜN ist IN! Anzusiedelndes Gewerbe soll den Grundsätzen der ökologischen Stadtentwicklung entsprechen.

Ökologischer Stadtumbau ist wichtiger denn je.  Wir brauchen Brachflächen als Flächenreserven für die grünen Adern in der Stadt. Flächen­reserven sparen Geld, da sie als Versickerungsflächen fungieren. Sie schaffen Möglichkeiten für ökologisch sinnvolle Nutzgärten und sind zugleich Erholungsräume für die Bevölkerung und Lebensräume für die heimische Tierwelt.

Gemeinsam kann die Umgestaltung dauerhaft ökologisch gelingen! Wir freuen uns, diese Chance mit den Stieghorster*innen für den Bezirk und Bielefeld anzupacken.


Unsere Bezirksvertreter