Ein Radschnellweg für Bielefeld und die Region


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Anträge, Fraktion, Stadtentwicklungsausschuss

Um die Strecken zwischen Bielefeld und den umliegenden Kommunen für den Alltags- und Freizeitradverkehr attraktiver und sicherer zu gestalten, muss in Sachen Radwegeverbindung endlich etwas geschehen. Lösungen müssen in regionalen Zusammenhängen gedacht werden. Dies kann ein Radschnellweg leisten, der Bielefeld mit Gütersloh und Herford verbindet. Wir machen uns auf den Weg!

Vor diesem Hintergrund stellen die Bielefelder GRÜNEN zusammen mit ihren Koalitionspartnern in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 30.01.2018 folgenden Antrag:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, einen Radschnellweg Gütersloh-Bielefeld-Herford und ein integriertes regiopoles Radverkehrskonzept zu erarbeiten.
  2. Dafür sollen – soweit möglich – Fördermittel generiert werden.
  3. Die für die Erarbeitung bzw. Begleitung der Erarbeitung notwendigen Personalressourcen (zwei Ingenieurkräfte für drei Jahre) sollen so zeitnah wie (förderunschädlich) möglich bereitgestellt werden. Darüber hinaus sollen im Verwaltungsentwurf des Stellenplanes 2019 die dafür notwendigen zwei Mehrstellen für den Zeitraum bis 2021 berücksichtigt werden.