11/2011: Weiteres Vorgehen Schulentwicklungsplanung


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Ratssitzung

Zur Sitzung des Rates der Stadt Bielefeld am 15.12.2011 machten die GRÜNEN gemeinsam mit SPD und FDP zu TOP 4.1. „Weiteres Vorgehen Schulentwicklungsplanung” den folgenden Beschlussvorschlag:

1. Angesichts des geänderten Wahlverhaltens der Eltern hinsichtlich der Schulformwahl in der Sekundarstufe I und II sowie der absehbaren Veränderungen des Landesschulgesetzes beschließen wir eine Arbeitsgruppe Schulentwicklungsplanung SI/II für die Gesamtstadt Bielefeld einzurichten.

2. Die Arbeitsgruppe soll unter Beteiligung der VertreterInnen der verschiedenen Schulformen, der Eltern- und Schülervertretung, des Beirats für Behindertenfragen und des Integrationsrates in öffentlichen Sitzungen ein Konzept für ein adäquates Schulangebot für alle Kinder und Jugendliche erarbeiten, das besonders das Anliegen des längeren gemeinsamen Lernens berücksichtigt.

3. Da wir nicht von steigenden Zahlen von Schülerinnen und Schülern ausgehen können, können Veränderungen des Schulangebotes nur durch Umwandlung bestehender Schulen im Bereich Sekundarstufe I und II erfolgen. Daher kann es für keine konkrete Schule eine Bestandsgarantie geben.

4. Die Arbeitsgruppe soll spätestens bis zum Juni 2012 ihr Konzept für die Sekundarstufe I zur Beratung dem Schul- und Sportausschuss vorlegen. Die Arbeitsgruppe setzt anschließend ihre Arbeit für die Sekundarstufe II fort.

Begründung erfolgte mündlich!

Gerd Kranzmann (SPD) – Dr. Inge Schulze (GRÜNE) – Ursula Burkert (FDP)