Alevitischer Religionsunterricht an Bielefelder Schulen


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Schul- und Sportausschuss

Eine Anfrage der GRÜNEN zur Sitzung des Schul- und Sportausschusses am 20.03.2012:

Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr die Voraussetzungen für die Erteilung des alevitischen Religionsunterrichts erweitert: Ab dem Schuljahr 2012/2013 können nach den Grundschulen nun auch die weiterführenden Schulen alevitischen Religionsunterricht anbieten.

Frage:

Werden in Bielefeld alle Kinder bei der Schulanmeldung nach dem von ihnen gewünschten Religionsunterricht unter Einschluss des alevitischen Religionsunterrichts befragt?

Zusatzfrage 1:

Wie viele Kinder gehören (nach Schuljahrgängen) in Bielefeld dem muslimischen Glauben an und wie werden sie und ihre Familien über die Möglichkeiten des alevitischen Religionsunterrichts aufgeklärt?

Zusatzfrage 2:

Wie ist der Stand des alevitischen Religionsunterrichts an den Bielefelder Grundschulen und welche Planungen gibt es, den alevitischen Religionsunterricht an den weiterführenden Schulen anzubieten?