GRÜNE unterstützen Initiative der Projektkonferenz Baumheide zum Umbau der Stadtbahnhaltestelle

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Ratsfraktion

Die Stadtbahnhaltestelle Baumheide ist kein freundlicher Ort. Viele dunkle Ecken, schlechte Beleuchtung und Waschbeton vermitteln ein Bild der Trostlosigkeit.

Die angelegte Rampe, die Menschen mit Behinderungen oder Kinderwagen den Zugang zur Stadtbahn ermöglichen soll, ist so verwinkelt, dass dort soziale Kontrolle zur Kriminalitätsvermeidung nicht möglich ist. Schon die Besichtigung bei Tageslicht, die die GRÜNEN mit Mitgliedern der Projektkonferenz am 7.7.2009 vorgenommen haben, zeigt die deutlichen Mängel dieser Haltestelle auf.

Dr. Jörg van Norden:“ Bei der Besichtigung wurde allen klar, dass – gerade bei Dunkelheit-  jeder Fahrgast hier mit einem Gefühl der Unsicherheit den Weg zur Stadtbahn zurück legen muss.“

Die GRÜNEN sind anschließend mit großem Interesse den Erläuterungen von Gertrud Imorde-Holland, Architekt Bültmann, Michel Seibt und Hans-Georg Fischer (Mitglieder der Projektkonferenz Baumheide) gefolgt, die ihre Vorstellungen von einer Neugestaltung der Haltestelle und eines neuen Platzes erläutert haben.

Dr. Inge Schulze: „Eine Neugestaltung der Haltestelle ist dringend notwendig. Freundlich gestaltete und als sicher empfundene Haltestellen sind eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs. Deshalb begrüßen wir die Initiative der Projektkonferenz. Wir sind erfreut über die intensive Vorarbeit und die guten Ideen. Jetzt muss von der Politik ein Auftrag an die Verwaltung gehen, auf der Basis dieser Vorarbeiten eine Vorplanung zu erstellen, mit der Fördermittel zum Umbau der Haltestelle beantragt werden können. Wir haben der Projektkonferenz unsere Unterstützung zugesagt.“