GRÜNE zu Kulturkombinat Kamp

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Ratsfraktion

Erleichterung über erfolgreiche Gespräche und Freude über Vertrag zur Weiterarbeit!

Mit Erleichterung und großer Freude nehmen die GRÜNEN die unter Vermittlung des Jugendamtsleiters zu Stande gekommene Einigung zwischen dem Jugendzentrum Kamp und dem „Kulturkombinat Kamp“ zur Kenntnis.

Damit ist die im Juni 2010 von dem Betreiber des Jugendzentrums (Die Falken  Bielefeld) gegenüber dem Kulturkombinat ausgesprochene Kündigung des Nutzungsverhältnisses zum 31. 12. 2010 vom Tisch. Das Kulturkombinat hat zumindest für das nächste Jahr Planungssicherheit für sein umfangreiches Jugendkulturprogramm. Die bevorstehenden Verhandlungen über die Verlängerung des Leistungsvertrages zum Jugendzentrum Kamp müssen nach Ansicht der GRÜNEN dazu genutzt werden, das „Kamp“ auch weiterhin als innerstädtischen Veranstaltungsort für nichtkommerzielle Kinder- und Jugendkulturangebote abzusichern. Die jetzt gefundene Einigung bietet dazu eine gute Basis.

Doris Hellweg, GRÜNES Mitglied im Jugendhilfeausschuss: „Wir danken allen Beteiligten für ihren Beitrag zu diesem erfreulichen Ergebnis. Ich freue mich darüber, das die erfolgreiche Jugendkulturarbeit des Kulturkombinates dort fortgeführt wird, wo sie seit langem zu Hause ist: im ‚Kamp’- eben einem  Markenzeichen für wichtige Bielefelder Jugendarbeit und besondere kulturelle Angebote.”