Verwendung von RFID-Chips in den Ausweisen der Stadtbibliothek


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Kulturausschuss

Eine Anfrage der GRÜNEN zur Sitzung des Kulturausschusses am 21.03.2012:

Die Ausweise der Stadtbibliothek wurden mit RFID-Chips ausgestattet.

Frage:

Worin liegt der besondere Nutzen dieser Chips, der mit anderen Technologien nicht erzielt werden kann?

Zusatzfrage 1:

Welche Daten werden auf den Chips gespeichert und für welche Zeit erfolgt die Speicherung?

Zusatzfrage 2:

Können die Daten auch mit anderen marktgängigen Geräten als den in der Stadtbibliothek installierten ausgelesen werden?