20.4.18: Bielefeld – Zukunftsstadt

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Allgemein, Veranstaltungen

Digitalisierung, Klimawandel und gesellschaftliche Veränderungen fordern unser Zusammenleben immer mehr heraus. Erste Auswirkungen auch in Städten schon zu spüren. Für die Zukunftsfestigkeit einer Stadt ist daher die Frage entscheidend, wie sie den Weg in die Wissensgesellschaft und in das digitale Zeitalter bewältigt. Wir wollen diesen Weg und die damit verbundenen Veränderungsprozesse gestalten und sehen in (digitalen) Innovationen das  benötigte Werkzeug, die Stadt sozial-ökologisch zu entwickeln. Dieser  Prozess muss  insbesondere vor Ort  angegangen und umgesetzt werden.Wir wollen bei unserer Veranstaltung „Bielefeld – Zukunftsstadt“ diese Dimensionen benennen, den Handlungsbedarf identifizieren und gemeinsam mit  Vertreter*innen aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft konkrete Maßnahmen entwickeln, mit denen wir Bielefeld für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters zukunftsfest machen.

Themen sind für uns insbesondere:

Smart City für den Klimaschutz mit Michael Lobeck, Stadtentwicklung Bonn

Intelligente Straßenbeleuchtung, bedarfsgerechte Abfallentsorgung, klimafreundliche City-Logistik – Zahlreiche Smart City Konzepte sorgen für Energie- und Ressourceneffizienz. Was passiert schon in Bielefeld und wo können wir besser werden? Welche Rolle spielt dabei der Datenschutz?

Wissen für die ökologisch-soziale Transformation mit Prof. Dr. Gerhard Sagerer, Rektor Universität Bielefeld

Bielefeld versteht sich immer mehr als Wissenschaftsstadt. Die Hochschulen setzen wichtige Impulse für die zukunftsfähige Entwicklung der Stadt. Welche Rahmenbedingungen muss die Stadt verbessern? Was können die Hochschulen leisten? Wie kann das Wissen der Hochschulen in die Stadtgesellschaft transportiert werden?

Startups als Innovationsmotor mit Jörg Rodehutskors, Referent Technologie und Innovation, IHK

Wir wollen Startups auch in Bielefeld fördern, denn sie bringen Innovationen auch in die etablierten, mittelständisch geprägten Strukturen. Diese Innovationen brauchen wir für die ökologisch-soziale Transformation. Startups brauchen konkrete Unterstützung, aber auch ein angemessenes Ökosystem. Förderangebote und eine „kreative Stadt“ als Umfeld gehen also Hand in Hand. Was kann die Stadt für beide Dimensionen leisten? Welche Akteurinnen und Akteure müssen wir einbinden?

ABLAUF

Begrüßung (14-14:10)
Keynotes (14:10-14:50)
Johanna Pohl, Umweltingenieurin, Forschungsgruppe „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“, TU Berlin
Günter Korder, Geschäftsführer, It’s OWL Clustermanagement GmbH
Workshopphase (15:00-16:30)
Kaffee Pause (16:30-17:00)
Abschlussrunde (17:00-18:00) mit den Referenten aus dem Workshops und Matthi Bolte-Richter, MdL
Ende 18:00 Uhr.

Bielefeld – Zukunftsstadt

20.4.2018 – 14 bis 18 Uhr Altes Rathaus Bielefeld

Anmeldung:

Wir freuen uns über eine Anmeldung unter www.matthi-bolte.de/zukunftsstadt. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist jedoch auch ohne Anmeldung spontan möglich.