Allgemein


29.6.: Online-Diskussion zur Methode AfD

Veröffentlicht am

Seit September 2017 sitzt mit der AfD eine rechte Partei im Bundestag. Und in Anbetracht der Umfrageergebnisse wird sie dies auch weiter tun.

Eine Partei, die vor Holocaust-Verharmlosungen ebenso wenig zurückschreckt wie vor offenen Rassismus und Frauenverachtung.

… Zum Beitrag


GRÜNE Galerie zeigt: “Lydda goes downtown”

Veröffentlicht am

Die Ausstellung „Lydda goes downtown“ zeigt mit Arbeiten von vier Künstler*innen, was entstehen kann, wenn Menschen das Künstlerhaus als Freiraum für individuelle Entwicklungen durch ästhetisches Experimentieren nutzen: Die linearen Pinselstriche von Schanna Saranzew geben figurative Formen vor, die im Malprozess, sich zugunsten einer phantastischen Malerei mit surrealen Elementen entwickeln. In den Arbeiten der Malerin und Bildhauerin Isália Alves Lopes findet das Nicht-Greifbare einen Weg nach außen. Die Malerin und Zeichnerin Berit Fischer fügt in ihren Werken fragmentarische Körperteile, große Gesichter auf spielerisch- ironische Art zusammen. Und Ulrich-Thomas Pommerin, Zeichner und Bildhauer, arbeitete mit Abstraktem und Figürlichem, die für sich existieren können oder auch auf demselben Bild zusammenfinden.

… Zum Beitrag


26.5.: Grundrecht Wohnen – GRÜNE Antworten auf eine soziale Frage

Veröffentlicht am

Wir laden ein zur Diskussion „Grundrecht Wohnen – GRÜNE Antworten auf eine soziale Frage“ am 26.5. um 20 Uhr mit Britta Haßelmann (MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Matthi Bolte-Richter (MdL, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Jens Julkowski-Keppler (Fraktionsvorsitzender, Bielefelder GRÜNEN Ratsfraktion).

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Wohnen ist eine zentrale soziale Frage. Mieten und Immobilienpreise haben sich jedoch in den wirtschaftsstarken Städten und Regionen in den letzten Jahren stark erhöht – auch in Bielefeld. Gestiegene Wohnkosten stellen sehr viele Menschen vor große Probleme. Für Menschen mit geringen und mittleren Einkommen wird es immer schwerer, bezahlbare Wohnungen mitten in der Stadt, in gewachsenen Wohnvierteln, in der Nähe vom Arbeitsplatz oder in der Nachbarschaft von Schulen und Kitas zu finden.

Bisherige Maßnahmen für eine Trendumkehr auf dem Wohnungsmarkt haben nicht ausreichend gewirkt. Wie schaffen wir starke Rechte für Mieter:innen und wirksame lokale Mietlimits, die bezahlbaren Wohnraum sichern? Welche GRÜNEN Ideen gibt es auf Landes- und Bundesebene? Und wie können wir es in Bielefeld erreichen, auf Brachflächen und im Bestand bezahlbaren Wohnraum zu schaffen?

Diese und weitere Fragen möchten wir mit euch und Ihnen diskutieren. Hier gehts zur Anmeldung.


Online-Diskussionen mit Britta Haßelmann

Veröffentlicht am

Wir bieten im Mai eine Reihe an Online-Diskussionen mit Britta Haßelmann (MdB und Bielefelder Bundestagskandidatin) an und freuen uns über viele Interessierte!

18.5., 20:15 Uhr: Kristina Hänel liest “Das Politische ist persönlich. Tagebuch einer “Abtreibungsärztin”.”

19.5., 20:30 Uhr: Lobbyismus & Transparenz – Welche Regeln braucht politische Einflussnahme? Veranstaltung der GRÜNEN JUGEND mit Britta Haßelmann, Ricarda Lang (frauenpolitische Sprecherin im GRÜNEN Bundesvorstand) und Reiner Priggen (Vorstandsvorsitzender Landesverband Erneuerbare Energien NRW e. V.).

26.5., 20 Uhr: Grundrecht Wohnen – GRÜNE Antworten auf eine soziale Frage mit Britta Haßelmann, Matthi Bolte-Richter (MdL) und Jens Julkowski-Keppler (Vorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion Bielefeld)


Ratskoalition: Umgestaltung des Jahnplatzes auf gutem Weg; Kostensteigerungen durch beschlossene Erweiterungen begründet!

Veröffentlicht am

Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen SPD, Die Linke und GRÜNEN im Bielefelder Stadtrat

Die Umgestaltung des Jahnplatzes ist eine wichtige Maßnahme, um das Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der Luftqualität zu erreichen und die notwendige Mobilitätswende voranzubringen. Das wird offensichtlich auch vom Land NRW und der Europäischen Union so gesehen, denn Bielefeld erhält für die Maßnahmen eine sehr hohe Förderung aus dem Programm „Emissionsfreie Innenstadt“.

… Zum Beitrag


Social Media

Veröffentlicht am

Als Fan immer informiert! Die Bielefelder Grünen auf Facebook – Instagram – Twitter und Youtube.

Folgt, liked, teilt und kommentiert unsere Beiträge – so können wir GRÜNE Ideen verbreiten!

  • Facebook: https://www.facebook.com/gruene.bielefeld
  • Instagram: gruenebielefeld
  • Twitter: GRÜNE Bielefeld @bielefeldgruen
  • Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCo1hGJHIY4gYxrElj3IFbJQ


14.4. Mitgliederforum – Landtagswahl 2022

Veröffentlicht am

Bekanntlich steht nicht nur die Bundestagswahl vor der Tür – im Frühjahr 2022 wird auch der Landtag NRW neu gewählt. Bis zum 31.5.21 können Projektideen für das Landtagswahlprogramm eingereicht werden. Wir möchten im Rahmen eines digitalen Mitgliederforums (MF) am 14.4.21 um 19 Uhr gemeinsam mit Matthi Bolte-Richter über eure Projektideen diskutieren und planen, ob und welche wir als Kreisverband Bielefeld einreichen können. Beim Mitgliederforum habt ihr die Möglichkeit, eigene Projektideen vorzustellen (max. 3 Minuten) und diese mit dem Plenum zu diskutieren. Im Rahmen einer für Mai geplanten Mitgliederversammlung könnten ausgearbeitete Projektideen beschlossen werden, sodass wir diese als Kreisverband in den Prozess einbringen.

Wenn ihr eine Projektidee vorstellen wollt, schreibt uns zur besseren Planung gerne eine kurze Mail mit dem Titel eures Projektes und möglichst einer erstenIdeenskizze an: info@gruene-bielefeld.de Natürlich könnt ihr auch spontan eine Idee vorstellen.

Weitere Infos, wie ein Projekt aussehen sollte findet ihr auf der Website der GRÜNEN NRW.

Hier könnt ihr euch für das digitale MF anmelden!

Ihr habt eine Projektidee – was jetzt?

  1. Auf GRUNE-NRW gibt es alle wichtigen Informationen zu den Projekten (Wichtig, ihr müsst für den 14.4. noch nicht alle Formalia fertig haben – eine kurze Skizze reicht aus).
  2. Schickt uns eine E-Mail an info@gruene-bielefeld.de mit einer kurzen Skizze zu eurem Projekt.
  3. Auf der MV am 14.4. habt ihr 3 Minuten Zeit, eure Projektidee vorzustellen. Anschließend ist Zeit für Fragen und Diskussion.
  4. Was ist nach der MV? – Wenn gewünscht, organisieren wir im Mai eine Mitgliederversammlung bei der Projekte beschlossen und so formal eingereicht werden können.


WahlkampfGRÜN

Veröffentlicht am

Das WahlkampfGRÜN ist unser Treffpunkt für Mitglieder, die sich im Bundestagswahlkampf aktiv einbringen möchten, indem sie mitdiskutieren, Ideen entwickeln und umsetzen oder beim Plakatieren dabei sind.

Wann: in der Regel mittwochs 20 Uhr

Wo: https://konferenz.netzbegruenung.de/KV-Bielefeld-WahlkampfGRUEN

Teilnahme auch per Telefon möglich unter: +49 906 977 592 39 PIN: 1734 8930 12

WahlkampfGRÜN Phase 1 – Bundestagswahlprogramm

Hier möchten wir mit euch den Entwurf des Wahlprogramms diskutieren: Was gefällt euch an dem Programm? Wie wollen wir GRÜNEN Zukunft gestalten? Wie können wir mit dem Programm viele Wähler*innen überzeugen? Was gefällt euch nicht und wo würdet ihr gerne Änderungsanträge formulieren?

Hier geht es zur Abstimmung zu den Kapiteln die wir diskutieren wollen.

Den Entwurf findet ihr hier.

Eine kurze Übersicht zum AntragsGRÜN und BeteiligungsGRÜN findest du hier:

Termine

Mi. 24.3. 20:00 Auftaktveranstaltung

Mi. 31.3. 20:00 (Kapitel 1 LEBENSGRUNDLAGEN SCHÜTZEN )

Mi. 7.4. 20:00 (Kapitel 6 INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT)

!! Dienstag 20.4. 19:00 Diskussion im Rahmen der AG MOVE (Thema: Mobilität)

Mi. 21.4. 20:00 (Kapitel 4 SOLIDARITÄT SICHERN)

Mi. 28.4. 20:00 (Kapitel 5 ZUSAMMEN LEBEN)

!! Mi. 20.5. 19:30 Diskussion im Rahmen der AG Wirtschaft (Thema: Wirtschaft)

WahlkampfGRÜN Phase 2

(Beschreibung und Termine folgen)

WahlkmapfGRÜN Phase 3

(Beschreibung und Termine folgen)


GRÜNE Programme

Veröffentlicht am

Du willst mehr zu unseren Ideen für Bielefeld wissen? Hier bist du genau richtig. Du findest hier unser aktuelles Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2020. Aber auch ältere Wahlprogramme zum schmökern.

Bei Fragen wende dich an unsere Fraktionsgeschäftstelle.

Wahlperiode 2020-2025

Wahlperiode 2014-2020

Wahlperiode 2009-2014


Informationen zu Schwangerschaftsabbrüchen

Veröffentlicht am

Aufgrund informationsfeindlicher Regelungen in § 219a StGB dürfen Ärzt*innen keine Informationen zu Möglichkeiten eines Schwangerschaftsabbruchs bereitstellen. Hier findest Du Infos zum Ablauf legaler Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland, zur Verfügung gestellt von fragdenstaat.de.

… Zum Beitrag


Transparenz bei der Bahnstreckenplanung Hannover-Bielefeld

Veröffentlicht am

Zur Anfrage der Grünen an die Bundesregierung über die Planungen zur Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin und Bundestagsabgeordnete der Fraktion Bündnis90/Die Grünen:

… Zum Beitrag


GRÜNE zu rechtsextremen Bielefelder Polizisten

Veröffentlicht am

Jüngst wurde bekannt, dass gegen einen Bielefelder Polizeibeamten ermittelt wird, der im Verdacht steht rechtsextreme Propaganda verbreitet zu haben.

„Dieser Fall reiht sich ein in eine Vielzahl weiterer ein – allein in NRW waren es über 100 seit 2017. Wir fordern eine gründliche und schnelle Aufklärung.  Alle Menschen – unabhängig ihrer Herkunft, Religion oder Migrationsgeschichte – müssen darauf vertrauen können, dass die Polizei auch für ihre Sicherheit sorgt. Dieses Vertrauen ist durch die jüngsten Enthüllungen erschüttert worden. Eine Studie zu rechtsextremen Einstellungen in der Polizei, die die Union auf Bundes- und Landesebene blockiert, ist lange überfällig“, meint GRÜNEN Sprecherin Schahina Gambir.

… Zum Beitrag


DANKE für euer Vertrauen

Veröffentlicht am

Wir sagen DANKE für das Vertrauen unserer Wähler*innen. So GRÜN war Bielefeld noch nie!

Bei der OB-Wahl konnte Kerstin Haarmann mit 12,45 Prozent ein Rekordergebnis erreichen!

Wir konnten bei der Ratswahl ein Rekordergebnis von 22,24 Prozent erreichen und haben fantastische elf Wahlkreise gewonnen (das sind neun mehr als 2014). Unsere Ratsfraktion ist damit auf 15 Mitglieder angewachsen, von denen acht Frauen* sind und vier Personen unter 30.

Christina Osei

Jens Julkowski-Keppler

Lisa Brockerhoff

Dominic Hallau

Jana Bohne

Thies Wiemer

Susann Purucker

Joachim Hood

Hannelore Pfaff

Klaus Rees

Sarah Labarbe

Gudrun Hennke

Dominik Schnell

Paul John

Daniela Kloss

Gemeinsam werden wir in Bielefeld für unser Programm eintreten:

  • Die Verkehrswende in Bielefeld beschleunigen, u.a. durch den Ausbau des ÖPNV und die Umsetzung des Radentscheids!
  • Eine naturnahe Waldbewirtschaftung und den Schutz des städtischen Grüns, u.a. durch eine Baumschutzsatzung.
  • Bezahlbaren Wohnraum.
  • Klimaschutz ohne Wenn und Aber! Bielefeld muss ihren bestmöglichen Beitrag zur Mammutaufgabe Klimarettung leisten.
  • Schulen fit machen und Medienkompetenz stärken; Bildungsgerechtigkeit in Kita, Schule, und Ausbildung schaffen
  • Haltung zeigen – Kompromisslos für Demokratie und gegen Rechts
  • Aktiv gegen Armut – Allen Bielefelder*innen ein Leben in Würde ermöglichen 

Auch bei der Wahl der Bezirksvertretungen konnten wir mit 24,43 Prozent zahlreiche Sitze hinzugewinnen. In Gadderbaum konnte unser Fraktion sogar auf die absolute Mehrheit anwachsen. Folgende Personen vertreten und in den Bezirksvertretungen:

Brackwede: Karen Meyer, Karl-Ernst Stille, Ariane Bohlen, Selvet Kocabey

Dornberg: Paul John, Susanne Stelbrink, Heiko Steinkühler, Mechtild Adamek, Harald Haemisch

Gadderbaum: Hannelore Pfaff, Peter Brunnert, Elke Herting, Christina Osei, Kerstin Metten-Raterink, Dirk Althoff, Harald Klein, Daniel Dewenter

Heepen: Marianne Kreye, Markus Kremmelbein

Jöllenbeck: Silke Ghobeyshi, Klaus Feurich, Vanessa Kleinekathöfer

Mitte: Gudrun Hennke, Sarah Laukötter, Astrid Lentz, Richard Westebbe, Kristina Bolender, FRanz Purucker

Schildesche: Martin Sauer, Ruth Wegner, Stephan Godejohann, Renate Niederbudde, Gerd-Peter Grün

Senne: Kerstin Möller, Michael Bockhorst, Annegret Hillmann

Sennestadt: Ulrich Schumacher, Wilhelm Zahn

Stieghorst: Marc Burauen, Roland Lasche, Claudia Heidsiek


Unsere Kandidat*innen

Veröffentlicht am

Über 100 Mitglieder wählten am 13. Juni in der Stadthalle unsere GRÜNEN Kandidat*innen für die Kommunalwahl am 13. September 2020. Wir treten mit einem starken Gruppe aus erfahrenen Ratsmitgliedern, Neuen und Jungen an. 20 Prozent der Kandidat*innen sind unter 28 Jahren.

Hier unsere Kandidat*innen für die Ratsliste:

1 Christina Osei

2 Jens Julkowski-Keppler

3 Lisa Brockerhoff

4 Dominic Hallau

5 Jana Bohne

6 Thies Wiemer

7 Susann Purucker

8 Joachim Hood

9 Hannelore Pfaff

10 Klaus Rees

11 Sarah Labarbe

12 Klaus Feurich

13 Romy Mamerow

14 Cim Kartal

15 Gudrun Hennke

16 Dominik Schnell

17 Dr. Adele Gerdes

18 Gerd-Peter Grün

19 Sarah Laukötter

20 Michael Gorny

21 Daniela Kluge

22 Richard Westebbe

23 Dr. Mariella Gronenthal

24 Lasse Finn Bucken

25 Kim Paula Lasche

26 Dr. Alexander Horstmann

27 Phyllis Bollgönn

28 Heike Frank

29 Ulrike Mann

30 Hendrik Garnschröder

31 Nagihan Oezkan

32 Karl-Ernst Stille

33 Kristina Bolender

34 Peter Grätschus

35 Dr. Annabel Höpfner

Die Kandidat*innen auf den Listenplätze 1-10 gemeinsam mit OB-Kandidatrin Kerstin Haarmann; v.l.n.r.: Joachim Hood, Dominic Hallau, Jana Bohne, Christina Osei, Hannelore Pfaff, Kerstin Haarmann, Jens Julkowski-Keppler, Susann Purucker, Klaus Rees, Lisa Brockerhoff und Thies Wiemer

Für die 33 Rats-Wahlkreise haben wir folgende Kandidat*innen aufgestellt:

1 Innenstadt: Jana Bohne

2 Ostpark/Sieker-West: Susann Purucker

3 Ostmarktviertel: Gudrun Hennke

4 Seidensticker Halle: Lisa Brockerhoff

5 Stauteiche: Cim Kartal

6 Kammerratsheide: Thies Wiemer

7 Nordpark: Dominic Hallau

8 Siegfriedplatz: Klaus Rees

9 Universität: Dominik Schnell

10 Gellershagen: Sarah Labarbe

11 Sudbrack: Ruth Wegner

12 Alt Schildesche: Renate Niedernbudde

13 Gadderbaum: Hannelore Pfaff

14 Brackwede-Süd:  Selvet Kocabey

15 Brackwede-Nord: Johannes Menge

16 Ummeln: Karl-Ernst Stille

17 Quelle: Christina Osei

18 Großdornberg: Paul John

19 Niederdornberg: Daniela Kloss

20 Jöllenbeck: Vanessa Kleinekathöfer

21 Theesen/Vilsendorf:  Klaus Feurich

22 Brake: Lasse Finn Bucken

23 Milse/Altenhagen: Marianne Kreye

24 Baumheide: Tobias Borchers

25 Heepen-Nord: Markus Kremmelbein

26 Heepen-Süd/Oldentrup: Ulrike Mann

27 Stieghorst: Daniela Kluge

28 Sieker-Ost: Roland Lasche

29 Hillegossen: Phyllis Bollgönn

30 Sennestadt-Nord: Roland Keuper

31 Sennestadt-Süd: Waltraud Bäcker

32 Buschkamp: Annegret Hillmann

33 Windflöte: Michael Bockhorst


Qualität in die Schulentwicklung bringen

Veröffentlicht am

Qualität des schulischen Ganztags, Inklusion, Umgang mit Heterogenität, individuelle Förderung sowie die Vermeidung von erzwungenen Schulformwechseln und schulischer Segregation – diese Themen werden in der Bielefelder Schulentwicklungsplanung endlich berücksichtigt. Dafür hat ein Antrag der GRÜNEN und ihrer Kooperationspartner in der Sondersitzung des Schulausschusses gesorgt.


Our positions #voteclimate

Veröffentlicht am

Local election is climate election! Bielefeld has to act! NOW! Act on climate change – React on social and economic issues due to Coronavirus – Take a stand against discrimination and exclusion – Make an impact on our environment, that is long-lasting!

We are fully convinced that this election, the local election in Bielefeld on September 13th 2020, is crucial to shift the political focus on fighting climate change and social injustice. If not now, when?!

To ease political participation of ALL, to give ALL people a voice, to empower ALL people to go vote, we translated our GREEN short program in several languages.

Our short program is now available in

  • An easily accessible German/ deutsch leichte Sprache
  • Greek/ Ελληνικά
  • Turk/ Türk
  • Russian/ русский
  • Polish/ Polskie
  • Arabic/ عربى
  • English.

#voteclima #govote #yourvotematters


Podcast – Bielefeld Abitur von und mit Kerstin Haarmann

Veröffentlicht am

Was Neues auf die Ohren!

In ihrem Podcast “Bielefeld Abitur” lädt Kerstin Haarmann (GRÜNE OB-Kandidatin) HörerÜinnen ein, mit ihr gemeinsam viel Neues über Bielefeld zu lernen.

 

Folge 2:

Im Gespräch mit Peter Rüther (Leiter der Biologischen Station Sennestadt und Mitglied im Verein Teutoburger Wald) geht es um den Wald, um Stadtbäume und über den Klimawandel.

Mein Fazit: Wir müssen den Klimawandel stoppen – nur so retten wir unseren Teuto und Bielefeld braucht wieder eine Baumschutzsatzung , denn jeder Baum zählt!

Folge 1:

 
In der ersten Folge geht es um Wasser in der Stadt.
 
Mit Martin Enderle (Umweltexperte) spricht Kerstin Haarmann über die Lutter Offenlegung, einen Badesee in Bielefeld und wie Wasser in der Stadt den Klimawandel entgegenwirken kann.
 
Ihr Fazit: “Wir brauchen mehr Fassaden und Dachbegrünung und Regeln zur Regenwassernutzung in Gewerbegebieten und mehr Brunnen und Bäche in Bielefeld, um die Stadt in heißen Sommern zu kühlen. Dafür werde ich mich als Oberbürgermeisterin mit dem Rat der Stadt Bielefeld einsetzten.”


28.8.: Die Feldstraße wird zur Spielstraße

Veröffentlicht am

Am Freitag (28.8.) machen wir gemeinsam mit Anwohner*innen die Feldstraße zwischen Bleich- und Petristraße zur Spielstraße 😍🤸‍♂️🤸‍♀️
Die Feldstraße ist eine der Straßen, durch die sehr viel Abkürzungsverkehr führt. Wir wollen Durchgangsverkehre aus den Quartieren raushalten. Die Stadt gehört den Menschen, nicht den Autos!
Kommt vorbei und nutzt den Straßenraum! Wir freuen uns auf euch zwischen 15 und 18 Uhr!


30.8.: Jöllenbecker Bachwanderung

Veröffentlicht am

Die Jöllenbecker GRÜNEN starten am Sonntag, dem 30. August, ihre diesjährige Bachwanderung. Diesmal geht es zum „unbekannten Pfarrholzbach“, der sich durch liebliche Landschaft schlängelt.

Treffpunkt ist um 11 Uhr am Parkplatz des Combi-Marktes an der Jöllenbecker Str..

Die Leitung liegt wieder in den bewährten Händen von Holger Lenz, der als Bachexperte die Güteklasse  des Gewässers mit Hilfe von Wasserproben bestimmen wird.

Anmeldung möglichst vorher unter:

reinhard.heinrich@web.de


Kommunalwahl ist Klimawahl. Unsere Positionen!

Veröffentlicht am

Zukunft entscheidet sich hier! Zur Kommunalwahl am 13.9.20 treten wir mit einem ambitionieren Programm für Klimaschutz, Verkehrswende, gute Bildung und soziale Gerechtigkeit an. Hier findet ihr unsere Positionen in Kürze.

Weiter unten auf der Seite finden Sie unsere Positionen in leichter Sprache, auf Griechisch, Türkisch, Russisch, (Hoch-)Arabisch und Englisch.

Anpacken in Corona-Zeiten – Mit GRÜNEN Lösungen in eine sichere Zukunft

Ein Virus hat unser aller Leben von Grund auf verändert. Die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der anhaltenden Corona-Pandemie sind noch nicht vollständig absehbar. Für uns stehen die Menschen im Fokus! Die Bekämpfung der Pandemie, die Verhinderung von Arbeitslosigkeit und sozialer Not und die Funktionsfähigkeit unseres Gesundheitssystems haben jetzt Priorität. Ein einfaches „Weiter so“ kann es auch in Bielefeld nicht geben. Der herausfordernde Neustart vieler Bereiche der Gesellschaft bietet auch Chancen für Kurskorrekturen – insbesondere beim Umwelt- und Klimaschutz in unserer Stadt.

Klimaschutz ohne Wenn und Aber – CO2 reduzieren, Umwelt schützen, Teuto bewahren

2019 hat Bielefeld den Klimanotstand ausgerufen! Wir geben alles, um mit unseren kommunalen Möglichkeiten das Klima zu schützen – mit einer entschlossenen Verkehrswende, mit einer lokalen Energiewende! Wir treten klimaschädigendem Handeln entgegen, indem wir bei zukünftigen Projekten auch mögliche Folgen für das Klima in die Planung einbeziehen. Den städtischen Wald wollen wir für die Zukunft stärken und zu einem zertifizierten Naturwald machen. Andere wertvolle Lebensräume in und um Bielefeld wollen wir zu ausgewiesenen Naturschutzgebieten erklären.

Überholen auf dem Radweg Vorrang und Sicherheit für Fußgänger*innen, Fahrräder und ÖPNV in der Innenstadt und den Bezirken

Mobilität ist Ausdruck von Freiheit, Selbstbestimmung und Wohlstand. Aber unser Verkehrssystem stößt an räumliche, soziale und ökologische Grenzen, gerade in der wachsenden Stadt Bielefeld. Bielefeld soll eine lebenswerte Stadt für alle sein. Wir schaffen eine zukunftsgerechte Stadt mit sauberer Luft und weniger Lärm. Dabei steht für uns an erster Stelle, Rad- und Fußverkehr attraktiver und sicherer zu machen – wir geben Bielefeld den Menschen zurück!

Wohnen darf kein Luxus sein Ein bezahlbares Zuhause im lebendigen Quartier

Immer mehr Menschen wollen in Bielefeld leben, denn unsere Stadt hat viel zu bieten. Wir wollen, dass alle Bürger*innen, die Alteingesessenen und die Zugezogenen, attraktiv und bezahlbar wohnen können. Dazu gehört für uns GRÜNE auch, dass unsere Häuser das Klima nicht weiter aufheizen, Wärme für alle bezahlbar und die Wohnumgebung lebendig und grün ist. In Bielefeld müssen wir dafür in den kommenden Jahren bestehende Wohnungen sanieren und mehr als 5.000 neu bauen. Wohnungsbau wollen wir zukunftsfest gestalten – für kommende Generationen! Dabei folgen wir sozialen und ökologischen Leitbildern, damit in Zukunft neuer, klimafreundlicher Wohnraum zu günstigen Konditionen für alle Bürger*innen entstehen kann.

Wirtschaft und Wissenschaft vernetzen mit GRÜNEN Ideen in Bielefeld Innovationen und Arbeitsplätze schaffen

Die Bielefelder Wirtschaft ist gut aufgestellt! Doch in den letzten Wochen und Monaten hat sie stark unter den Folgen der Corona-Krise gelitten. Jetzt gilt es, dort zu unterstützen, wo es nötig und möglich ist. Der anstehende Wiederaufbau bietet vielen Unternehmer*innen und Gründer*innen die Chance, ihr Unternehmen nicht nur ökonomisch neu aufzustellen, sondern auch ökologischer und sozialverträglicher. Denn wir GRÜNE wollen nicht nur ein wirtschaftsfreundliches Klima in Bielefeld, wir wollen auch eine klimafreundliche Wirtschaft! Im Angesicht der derzeitigen und bevorstehenden Krisen sind wirtschaftliche Entwicklung, soziale Verantwortung, Ressourcenschutz und Klimaschutz keine Gegensätze. Nur durch das Zusammenbringen dieser Ziele können Herausforderungen zu Chancen werden. Diesen Wandel wollen wir gemeinsam mit Unternehmer*innen und den vielfältigen Wissenschaftseinrichtungen der Region gestalten.

Wir unterstützen Bielefeld auf dem Weg zu einer innovativen Wissenschaftsstadt.

Gelebte Vielfalt Für ein offenes, tolerantes und inklusives Bielefeld

Bielefeld ist eine Stadt, die ALLEN, die hier leben, Lebensqualität bietet. Von der Geburt bis ins hohe Alter. Was wir brauchen: das soziale Miteinander in den Stadtteilen und Nachbarschaften, in den sozialen Einrichtungen, in Betrieben, Schulen, Kitas und den vielen bunten Initiativen in der Stadt. Wir möchten Zusammenhalt statt Vereinzelung, Offenheit statt Ausgrenzung und miteinander statt gegeneinander in unserer Stadt leben. GRÜNE Politik steht kompromisslos für Weltoffenheit und Antirassismus; für die Gleichstellung von Frauen und LSBTTI*; für die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen; und für die Teilhabe aller!

Bildung fürs digitale Zeitalter – Schulen fit machen und Medienkompetenz stärken

Die Corona-Krise hat uns die Bedeutung und Möglichkeiten digitaler Medien aufgezeigt. Die Digitalisierung wird unsere Stadtgesellschaft weiter verändern. Schulen sind hier der zentrale Baustein, um den Zugang zu Medien sicherzustellen und Kompetenzen zu stärken – digitale Bildung ist notwendig zum mündigen Umgang mit digitalen Technologien! Wir werden Schulen schnellstmöglich an das Glasfasernetz anschließen und für eine kontinuierliche Ausstattung der Klassenräume mit modernen Endgeräten sorgen.

Kinder an die Macht – Mehr Mitbestimmung für Bielefelds Zukunft

Unsere Stadt verändert sich. Die Menschen engagieren sich aktiv für Veränderungen. Wir helfen gemeinsam in Notsituationen und entwickeln Unterstützungsstrukturen. Wir werden die aktive Bielefelder Zivilgesellschaft wirksam unterstützen, gemeinsam die Demokratie schützen und auf kommunaler Ebene stärken. Beteiligungsmöglichkeiten werden wir gemeinsam mit den Menschen in der Stadt weiterentwickeln. Denn wir wissen: Mitbestimmung kostet Zeit. Wir wollen sicherstellen, dass Menschen in allen Lebenslagen mitbestimmen können. Besonders für die junge Generation wollen wir mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten in der Stadt schaffen.

Haltung zeigen – Kompromisslos für Demokratie und gegen Rechts

Wir GRÜNEN stehen für eine bunte und weltoffene Stadt und zeigen klare Kante gegen Rechts! Wir sind Teil der demokratischen Zivilgesellschaft, die sich konsequent gegen rechte Gewalt, Hass und Hetze engagiert. Rassismus, Antisemitismus und andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit haben keinen Platz in Bielefeld. Gemeinsam schützen wir Demokratie und die offene Gesellschaft vor ihren Feind*innen!

Aktiv gegen Armut – Allen Bielefelder*innen ein Leben in Würde ermöglichen 

Auch in unserer Stadt gibt es Menschen, die in Armut leben. Jedes vierte Kind wächst in Familien auf, die auf Sozialleistungen angewiesen sind. Der beste Schutz vor Armut sind gute Bildung und Ausbildung, bezahlbare Wohnungen, Zugang zu sozialen und kulturellen Einrichtungen und funktionierende Nachbarschaften. Das wollen wir gewährleisten. Um die Teilhabe aller zu ermöglichen, werden wir das Sozialticket erhalten, für Kinder den kostenlosen Zugang zu Museen und anderen Kultureinrichtungen sowie die kostenlose Mitgliedschaft bei Sportvereinen ermöglichen. Das Soziale Netz und die Stadtentwicklungsprojekte werden wir ausbauen.

Rückenwind für die Energiewende – Mit erneuerbaren Energien in eine sonnige Zukunft

Die Bielefelder Potenziale für regenerative Energie zur Stromerzeugung und Wärmeerzeugung sind groß, werden zurzeit aber nicht genutzt. Diese Potenziale gilt es auszuschöpfen! Wir erleichtern und fördern Photovoltaikanlagen und bauen weitere Windräder!

Gute Bildung ein Leben lang – Bildungsgerechtigkeit in Kita, Schule, und Ausbildung

Bielefeld ist eine Stadt zum Lernen auch außerhalb der klassischen Bildungseinrichtungen und für Menschen jeden Alters. Bielefeld wird eine Stadt zum Lernen und Leben für alle. Wir lassen kein Kind zurück: Jedes Kind soll gute, liebevolle und individuelle Bildung erfahren. Die Kita, Schule, Berufsschule und Uni sollen inklusiv und chancengerecht sein. Dabei geht es uns nicht nur ums Lernen: Kultur, Sport, Begegnung, Freundschaft, Geborgenheit, Auseinandersetzung –  in diesem Sinne gestalten wir die Bielefelder Bildungslandschaft.


Lisa Brockerhoff

Ich brenne für: Visionen lebendig werden zu lassen und mit Schwung in die Zukunft radeln.

Meine Themen für Bielefeld:

  • Mehr Bildungsgerechtigkeit für alle Kinder und Jugendliche in Bielefeld
  • Mehr Platz für Kinder in unserer Stadt – weg mit dem Zaun auf Schulhöfen und Sportplätzen
  • Fahrradstadt Bielefeld – dafür setze ich mich ein.

Ich engagiere mich seit gut einem Jahr im Arbeitskreis Schule, Kultur und Sport der GRÜNEN Ratsfraktion. Hier liegt mir vor allem das Thema Bildungsgerechtigkeit am Herzen. Als leidenschaftliche Fahrradfahrerin will ich mich auch für eine bessere Fahrradinfrastruktur in Bielefeld einsetzen.In den letzten Jahren habe ich in Gent (Belgien) gelebt und dort die Entstehung der autofreien Innenstadt miterlebt – lasst uns gemeinsam auch in Bielefeld die Straßen zurückerobern.


23.8.: Mobilitätswende jetzt! – Radtour

Veröffentlicht am

Mobilität ist Ausdruck von Freiheit, Selbstbestimmung und Wohlstand. Aber unser Verkehrssystem stößt an räumliche, soziale und ökologische Grenzen, gerade in der wachsenden Stadt Bielefeld. Bielefeld soll eine lebenswerte Stadt für alle sein.

Der Bielefelder Radentscheid wird umgesetzt! Damit werden die Verkehrsbedingungen für Radfahrer*innen substantiell verbessert. Wir schaffen eine zukunftsgerechte Stadt mit sauberer Luft und weniger Lärm. Dabei steht für uns an erster Stelle, Rad- und Fußverkehr attraktiver und sicherer zu machen – wir geben Bielefeld den Menschen zurück!

Dafür möchten wir uns mit euch und dem Vorsitzenden und verkehrspolitischen Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion Arndt Klocke anschauen, wie und wo die Radinfrastruktur verbessert werden muss.

Wir starten mit dem Rad auf dem Rathaus-Platz und fahren über die Heeper Straße stadtauswärts Richtung Heepen und werden auf dem Rückweg durch den Lutter-Grünzug bis zu „Wandelmühle“ (Stauteich 1) fahren.

Wir freuen uns auf eure Ideen!

Radtour mit Arndt Klocke und Kerstin Haarmann am Sonntag, 23. 8. 2020 um 18.30 Uhr (bis ca. 20.00 Uhr) ab dem Rathausplatz


Kerstin Haarmann zum Westfalen-Blatt-Interview

Veröffentlicht am

Zum Westfalen-Blatt Interview vom 14.8.20 äußert sich OB-Kandidatin Kerstin Haarmann in Bezug auf den Kesselbrink wie folgt:

Während eines Interviews mit dem Westfalen-Blatt wurde ich auf den Drogenverkauf auf dem Kesselbrink angesprochen. Meine Worte im Interview sind in diesem Kontext in Bezug auf die angesprochenen Personen nicht richtig gewählt gewesen. Für mich bietet das Anlass zur Selbstreflektion und ich möchte mich ausdrücklich entschuldigen. Wir GRÜNEN und ich als Person stehen entschieden ein gegen alle Formen von Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. 


GRÜNzeug – Der Podcast zu GRÜNER Politik in Bielefeld

Veröffentlicht am

Episode 6 – Wissenschaftsstadt Bielefeld & Digitalisierung

OB-Kandidatin Kerstin Haarmann im Gespräch mit Matthi Bolte (MdL) über den Wissenschafts- und Innovationsstandort Bielefeld. Wie kann Digitalisierung vorangetrieben werden, wie steht es um den Innovationsstandort Bielefeld?

Kerstin will Digitalisierung zur Chefinnensache machen!

Episode 5 – Verkehrswende in Bielefeld

OB-Kandidatin Kerstin Haarmann spricht mit dem Sprecher des Bielefelder Kreisverbandes, Dominic Hallau, darüber was die Bielefelder Grünen in Punkto Verkehrspolitik wollen und was die vielbeschworene Verkehrswende eigentlich bedeutet.

Episode 4 – GRÜNE Sozialpolitik in Bielefeld

Die Grüne Bundestagsabgeordnete Britta Haßelmann spricht in dieser Folge mit den Bielefelder Kandidat*innen für den Stadtrat Joachim Hood und Susann Purucker über grüne Sozialpolitik in den Bereichen Senioren- und Behindertenpolitik, Kitas und Schulen sowie Wohnraum.

Episode 3 – Die GRÜNE Jugend stellt sich vor

Was ist und macht die Grüne Jugend

Die Grüne Jugend ist die Jugendorganisation von Bündnis 90/Die Grünen. In dieser Folge stellen sie die GJ-Sprecher*innen Finn und Max vor und erklären, was die Grüne Jugend alles macht. Auch berichten sie, wie sie zu dieser Jugendorganisation gekommen sind, wie man sich bei ihr engagieren kann und was für Erfolge sie erreicht haben.

Epidsode 2: Die GRÜNE Ratsfraktion

Der Stadtrat und wie man sich als Bürger*innen einbringen kann

Für Bürger*innen gibt es viele Möglichkeiten sich über die Vorgänge im Bielefelder Stadtrat zu informieren, und zwar weit über das hinausgehend, was die Medien berichten. Das wichtigste Werkzeug dafür ist das Ratsinformationssystem der Stadt Bielefeld, in der Anträge, Beschlussvorlagen und Planungen öffentlich eingesehen werden können.

Natürlich können Bürger*innen sich aber auch aktiv zu Themen einbringen. So können Sie zum Beispiel bei den Fraktionssitzungen und Arbeitskreisen der GRÜNEN Ratsfraktion auch als Nicht-Parteimitglied teilnehmen und mitdiskutieren.

Wer sich über GRÜNE Politik in Bielefeld regelmäßig informieren lassen will, kann auch unseren Newsletter abonnieren: Newsletter des GRÜNEN Kreisverband Bielefeld

Episode 1: Wer oder was ist der GRÜNE Kreisverband Bielefeld?

Schahina und Dominic (Sprecher*innen vom Kreisverband Bielefeld) im Gespräch


Pop-up-Bike-Lane

Veröffentlicht am

Ausreichend sichere Fahrradwege sind immer noch Zukunftsmusik für die Bielefelder Innenstadt. Wir Grünen wollen zeigen was möglich ist –  mit einer Pop-up-Bike-Lane wird das Fahrradfahren ein sicheres Vergnügen für alle Bielefelder*innen.

Am Samstag, den 27.6. , 11-13 Uhr bauen wir eine 300 Meter lange Radspur auf der Herforder Straße von der Stadthalle in Richtung Willi-Brandt-Platz und laden alle Bielefelder*innen zum Fahrradfahren ein – ihr könnt eine aber auch 10 Runden fahren. Unsere OB – Kandidatin Kerstin Haarmann beantwortet gerne eure Fragen wie Bielefeld fahrradfreundlicher werden kann. Als Bundesvorsitzende des VCD kennst sie sich aus und bringt viele Ideen mit.


Grundschulen gerecht weiterentwickeln

Veröffentlicht am

Im Schul- und Sportausschuss haben GRÜNE jetzt mit festgelegt, welche Schulen einen zusätzlichen Zug bekommen. Das und auch der Neubau von drei Grundschulen ist nötig, weil die Zahl der Schüler*innen bis zum Schuljahr 2025/26 um 1.800 steigt. „Uns war es wichtig, der sozialen Spaltung etwas entgegen zu setzen und herausfordernde Schülerschaften weiter in kleineren Schulen lernen zu lassen“, sagt Hannelore Pfaff, Mitglied im Schulausschuss. „Ziel muss immer eine vielfältige Schülerschaft sein“. Ihre Rede zur Bückhardt- und Diensterwegschule am 22.06.2020 im Schul- Sportausschuss:

… Zum Beitrag


Neuer Termin: 25.6. Kerstin online: Kultur: wie kann Bielefeld auch in Zukunft Bunt bleiben?

Veröffentlicht am

Was bedeutet die Krise für die freie Kulturszene in Bielefeld? Was macht ein Schauspieler ohne Publikum? Die Kontakteinschränkungen werden die Kultur mit am längsten betreffen. Theater und Konzerthallen bleiben bis auf weiteres geschlossen. Was muss getan werden, um die bunte Kulturszene in Bielefeld zu erhalten?

Die designierte GRÜNE OB-Kandidatin Kerstin Haarmann fragt nach und spricht mit Josef Bäcker (freischaffender Künstler, Spielleiter und Mitglied der freien Theatergruppe Canaillen-Bagage und vieles mehr) über Kultur und die Risiken der Krise für die freie Szene.

25.6. 18Uhr (online)
Anmeldung hier

Wenn ihr nicht die Möglichkeit habt, euch online anzumelden, sprecht uns bitte jeweils bis donnerstags, 14 Uhr, eine Nachricht auf den AB (0521 179767). Wir lassen euch dann eure individualisierten Zugangsdaten für die telefonische Teilnahme zukommen.