Einführung einer 4. Reinigungsstufe in den Bielefelder Kläranlagen

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein, Anträge, Fraktion, Presse

KläranlageUnsere drei kommunalen Kläranlagen reinigen das Bielefelder Abwasser nach den Vorgaben der Gesetze und Vorschriften gut.

Leider werden viele potentiell schädliche Stoffe durch die vorhandenen drei Stufen nicht erfasst. Solche sogenannten Mikroverunreinigungen (z.B. Arzneimittel, Schwermetalle oder Keime) wirken bereits in sehr geringen Konzentrationen. Eine weitere Reinigungsstufe könnte helfen, diese Verunreinigungen deutlich zu reduzieren.

Dagegen stehen relativ hohe Bau- und Betriebskosten, die über Abwassergebühren von allen Bielefeldern zu begleichen wäre.

Antrag der Koalition zur Sitzung des Betriebsausschusses UWB am 02.03.2016:

Die Verwaltung wird gebeten, in einer der nächsten Sitzungen über eine mögliche Realisierung einer 4. Reinigungsstufe (ähnlich wie in der Schweiz) in den Bielefelder Kläranlagen zu berichten.

Dabei soll u.a. auf folgende Punkte eingegangen werden:

  • Einschätzung, ob und ggf. wann mit einer gesetzlichen Regelung zu rechnen ist
  • Schadstoff Elimination aus dem Abwasser
  • geschätzte Investitions-Kosten
  • geschätzte Betriebs-Kosten
  • Auswirkungen auf die Abwasser-Gebühren

Die Begründung erfolgt mündlich.