Über Salafismus informieren


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Anträge, Fraktion, Schul- und Sport-Ausschuss

Seit der Bürgerkrieg in Syrien ausgebrochen ist, wachsen auch in Deutschland salafistische Netzwerke. Öffentlich diskutiert wird das Thema vor allem seit die Terrormiliz  „Islamischer Staat“ auf dem Vormarsch ist und sich junge Leute aus Deutschland in den Jihad ziehen.

In Bielefeld arbeitet zum politischen und jihadistischen Salafismus und der Agitation seiner Anhänger vor allem der Sozial-Kriminalpräventive Rat – und auch die Polizei. Bei dem Thema spielt die Prävention von Schulen und Eltern eine große Rolle.

Antrag der Koalition zur Sitzung des Schul- und Sportausschusses am 17.06.2016:

Die Schulverwaltung wird beauftragt, Henning Stiegmann vom Opferschutz der Polizei Bielefeld in den Schul- und Sportausschuss einzuladen, damit er über seine Veranstaltungen zu „radikalem Islamismus/Salafismus“ an Schulen informiert, Info-Material vorstellt und Verhaltenstipps erläutert.