12.01.19: „Das ist doch normal…“- Gender in Schule und Bildung

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen

Podiumsdiskussion mit

Anne Warmuth, AG Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung der Universität Paderborn 

Inge Thömmes und Reinhard Brand von Pro Familia Bielefeld

Josefine Paul, Sprecherin für Frauen- und Queerpolitik der GRÜNEN Landtagsfraktion

Kathleen Fuß, SCHLAU Bielefeld

Moderation: Christina Osei, gleichstellungspolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion

„Das ist bei Mädchen nun mal so“ – ein Satz, der uns auch im 21. Jahrhundert noch in Kitas und Schulen begegnet. Nicht nur trans*Kinder und Jugendliche werden durch diese Haltungen diskriminiert. Doch welche Herangehensweise von Gender und Gendersensibilität ist nötig, wenn wir Kindern und Jugendlichen als Individuen begegnen und empowern möchten, wenn wir Heteronormativität überwinden möchten? Trägt schulische Bildung dazu bei, dass wir Gleichstellung leben? Oder zementieren wir Gender-Ungleichheit, weil wir Kindern immer als Junge ODER Mädchen begegnen, denen wir stereotype Eigenschaften zuschreiben? Diese und weitere Themen wollen wir diskutieren!

Das ist doch normal…“- Gender in Schule und Bildung, Samstag, 12.01.19, 11 Uhr, Umweltzentrum (August-Bebel-Straße 16-18)

Eine Kinderbetreuung wird angeboten!

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe It’s all about feminism statt:

Wozu Feminismus? Diese Frage begegnet nicht nur politischen Akteur*innen, sondern allen, die sich feministisch positionieren. Zwischen den Polen „Frauen können auch Kanzlerin“ und „Frauen gehören hinter den Herd“ ist jede Menge Platz für antifeministische Gender-Gaga-Rhetorik.

Für uns ist klar: Wir brauchen emanzipatorischen, anti-rassistischen Feminismus. Und uns fallen jede Menge Punkte ein, die verdeutlichen, dass wir noch nicht im Gleichstellungsparadies angekommen sind.

Über Ziele, Wege und Unebenheiten dorthin möchten wir diskutieren!