Städtische Sekundarschule auf dem Weg


Veröffentlicht am / Abgelegt in: Anträge, Fraktion, Schul- und Sport-Ausschuss

Die Schullandschaft verändert sich: Hauptschulen müssen zumachen, weil nur wenige Eltern ihre Kinder dort anmelden. Realschulen platzen aus allen Nähten und stehen vor der Herausforderung, die sehr heterogene Schülerschaften mit sich bringen. Und auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit sind mehr integrierte Schulen gefragt, die längeres gemeinsames Lernen ermöglichen.

Antrag von GRÜNEN, SPD und Ratsgruppe Bürgernähe/PIRATEN sowie CDU, LINKEN und BfB im Schul- und Sportausschuss am 24.05.2016. 

Das Schulgebäude Am Brodhagen 50, Bielefeld-Schildesche, soll dauerhaft als Standort einer weiterführenden Schule gesichert werden. Dafür wird die Verwaltung beauftragt, mit allen zu beteiligenden Stellen (insbes. Obere Schulaufsicht, BV Schildesche, Nachbarschulträger, benachbarte städt. und nicht-städt. Schulen usw.) die Errichtung einer mindestens dreizügigen Sekundarschule aufbauend ab Schuljahr 2017/18, spätestens ab Schuljahr 2018/19, zu prüfen und zur Entscheidung vorzulegen. Die Schulleitungen und Kollegien der dann zugunsten der neuen Sekundarschule zeitgleich auslaufend aufzulösenden Brodhagenschule und Bosseschule werden gebeten, ein pädagogisches Konzept zu erarbeiten, das als Grundlage für Elterninformationsveranstaltungen in den Grundschulen und für eine Elternbefragung dienen soll.

Die Begründung erfolgt mündlich.