Weichen gestellt für die Verlängerung der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarungen (LuF) mit freien Trägern

Veröffentlicht am / Abgelegt in: Aktuelles, Presse, Ratsfraktion

Gestern beschloss der Rat mit Mehrheit den Eckdatenbeschluss zur Weiterführung der  der LuF über weitere drei  Jahre. Erstmalig sollen nicht nur die Tarifsteigerungen sondern auch die Stufensteigerungen für das eingesetzt Personal sowie eine jährliche Sachkostensteigerung von 1,5%  abgesichert werden. Im Ratsbeschluss werden auch inhaltliche Schwerpunkte für die Weiterentwicklung der Arbeit aufgeführt: neben der Quartiersarbeit, der Integration und Inklusion, sind das die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die Stärkung der Angebote für Senior*innen , die Absicherung der Frauen- und Mädchenprojekte sowie der Suchtberatung.

Joachim Hood bedankte sich insbesondere bei den Trägern der Wohlfahrtspflege sowie des Bielefelder Jugendrings, die an der vorbereitenden Diskussion über den Antrag beteiligt waren. „Insbesondere die Übernahme der vollständigen Personalkosten ist nach Zeiten der Einschränkungen aufgrund der Haushaltskonsolidierung ein Meilenstein!“

Die Diskussionen werden nun in den Fachausschüssen geführt, bevor der Rat in seiner Juli-Sitzung abschließend entscheiden soll.

Der Antragstext findet sich hier.